Pregnancy to gynaecologist

Schwangerschaft – Sicherheit durch frauenärztliche Begleitung

Ob Sie zum ersten Mal Mutter werden oder schon eine oder mehrere Geburten erlebt haben – jede Schwangerschaft verläuft anders. Als Frauenärzte an Ihrer Seite wollen wir die Zeit der Schwangerschaft für Sie so schön wie möglich machen und Ihnen die Sicherheit geben, die Sie in dieser Phase Ihres Lebens brauchen. Von der Feststellung Ihrer Schwangerschaft bis zur Geburt begleiten wir Sie mit unserem Wissen, unserer Erfahrung und hochmodernen technischen Einrichtungen, die in diesem Bereich heute zur Verfügung stehen. Wir freuen uns besonders, wenn Sie bereits mit Ihrem Kinderwunsch an uns herantreten, so dass wir Sie im Idealfall durch alle Phasen der Schwangerschaft bis hin zur Geburtshilfe begleiten dürfen. Wir betreuen Sie persönlich und individuell.

schwangerschaft problemlos

Die Schwangerschaft ist gut verlaufen. Ein Nachgespräch in der Praxis.

Wann sollte ich bei einer Schwangerschaft das erste Mal zur Frauenärztin gehen?

„Bin ich schwanger? – Ja!“ Der Schwangerschaftstest ist positiv – Sie sind „guter Hoffnung.“ Gerade bei der ersten Schwangerschaft gehen den Frauen viele Fragen durch den Kopf: von „Schwanger, was nun?“ bis „Sagen wir’s jetzt schon den anderen?“ Ab wann sollte eine Frau bei einer Schwangerschaft zum ersten Mal zur gynäkologischen Untersuchung gehen? Als Frauenärztin empfehle ich: so früh wie möglich. Uns ist es wichtig, Sie von Anfang an zu betreuen, um etwa eine Eileiterschwangerschaft auszuschließen und Sie kontinuierlich zu beraten. Erfahrene Mütter warten einige Tage ab, Erstgebärende können es kaum erwarten, mehr zu erfahren. Am besten rufen Sie uns an, und wir vereinbaren einen Termin.

Schwanger sein und sich (fast) immer gut fühlen

Während der Schwangerschaft finden viele vor allem hormonell bedingte Veränderungen im Körper der werdenden Mutter statt. Jede Frau reagiert ein wenig anders auf die Umstellungen. Viele Frauen fühlen sich in dieser Zeit ganz von allein besonders wohl in ihrem Körper, freuen sich über eine schöne Haut und ein seelisches Hochgefühl. Andere haben – zumindest phasenweise – mit kleineren und größeren Beschwerden zu tun. Übelkeit und Erbrechen können morgens im ersten Drittel der Schwangerschaft auftreten. Das ist nichts Ungewöhnliches. Deshalb können wir Ihnen natürlich nicht versprechen, dass Sie sich in der Schwangerschaft immer gut fühlen. In jedem Fall unternehmen wir alles dafür, dass Sie sich als werdende Mutter so wohl wie möglich fühlen. Deshalb nehmen wir auch den Beratungsaspekt während der Schwangerschaft sehr ernst. Die meisten Frauen, gerade wenn es sich um das erste Kind handelt, haben viele Fragen. Da geht es um Ernährung und Bewegung, um die mögliche Gewichtszunahme, um die Geburt selbst und darum, wie die ersten Tage nach der Entbindung verlaufen werden. Viele moderne Frauen möchten auch als werdende Mütter ein aktives, selbstbestimmtes Leben führen.
Wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihre Anliegen. Die Zufriedenheit und die Gesundheit der werdenden Mutter wirken sich direkt auf ihr Kind aus. Die moderne Medizin bietet viele Möglichkeiten, auch mit Unpässlichkeiten in der Schwangerschaft gut fertig zu werden. In der Rückschau sollte diese Zeit für Sie genau das sein, was sie ist: die wundervolle, glückliche Wartezeit auf Ihr Baby.

Muss ich in der Schwangerschaft meine Ernährung umstellen?

Werdende Mütter wollen wissen, ob sie in der Schwangerschaft ihre Ernährung umstellen sollen. Zu allen Fragen von Biolebensmittel bis vegan können wir Sie beraten. Zwei Fragen beantworten sich eigentlich von allein: Rauchen und Alkohol sind in der Schwangerschaft selbstverständlich tabu.

wer macht 4d-ultraschall

Der farbige 4D-Ultraschall ist ein technisches Wunderwerk – und ein emotionales Erlebnis für die werdenden Eltern

Höchster technischer Standard für die werdende Mutter und ihr Kind

In der geborgenen und sicheren Atmosphäre unserer Praxis finden Sie den medizintechnischen Standard, den Sie von moderner Schwangerschaftsdiagnostik erwarten können. Nicht immer ist der Einsatz aller Geräte und Tests notwendig, aber es ist beruhigend zu wissen, dass im Zweifelsfall alles möglich ist. So wissen Sie auch in den seltenen Fällen einer Risikoschwangerschaft sämtliche technischen Einrichtungen und unser ganzes Knowhow an Ihrer Seite.

Diagnostische Maßnahmen in unserer Praxis

2D-Ultraschall: Zur Diagnostik steht uns ein 2D-Ultraschallgerät mit besonders guter Bildauflösung zur Verfügung. Für uns ist es ein wichtiges Handwerkszeug. Mit in vielen Jahren gewachsener medizinischer Erfahrung verfolgen wir die kindliche Entwicklung, die Ausbildung der Organe und dokumentieren das zeitgerechte Wachstum des Babys.
3D-Ultraschall und 4D-Ultraschall: Die entsprechend ausgerüsteten 3D- und 4D-Ultraschallgeräte erzeugen durch einen ganz spezifischen Schallkopf dreidimensionale Echtzeitbilder von Ihrem ungeborenen Baby. Viele sprechen von „Babykino“, weil das Betrachten der Bilder den werdenden Eltern so große Freude bereitet.
Farb-Doppler-Ultraschall – er erlaubt besondere Gefäßuntersuchungen bei Mutter und Kind sowie Feststellungen zur Beurteilung einer guten Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen. So ist es möglich, den Entwicklungsstand und die Versorgung des Embryos im Mutterleib zu untersuchen.
CTG (Kardiotokografie): Dieses Verfahren setzt die Herztöne des Kindes und die Wehentätigkeit der Mutter in Beziehung zueinander. Die Sauerstoffversorgung des Babys kann damit überwacht werden. Diese Untersuchung ist Standard während einer Schwangerschaft und findet regelmäßig ab der 28. Schwangerschaftswoche statt.
Zum Erst-Trimester-Screening zählt eine sehr wichtige und umfangreiche Ultraschall-Untersuchung am Ende des ersten Schwangerschaftsdrittels. Bereits in der 12. bis 14 Schwangerschaftswoche können recht exakte Aussagen zur Gesundheit (Schädel, Nasenbein, Herz, Bauchwand, Wirbelsäule) des Fötus getroffen werden. Zum Ausschluss einer Trisomie stehen Untersuchungen aus dem Blut der Mutter oder eine genetische Untersuchung kindlicher Zellen, die im mütterlichen Blut isoliert werden, zur Verfügung (NIPT).

Die pränatale Diagnostik leistet heute sehr viel, doch lange nicht alle diese Untersuchungen sollten bzw. müssen in jedem Fall durchgeführt werden. Wir beraten Sie umfassend zu den einzelnen Maßnahmen und deren möglichen Konsequenzen. Sie dürfen unserer medizinischen Erfahrung vertrauen – und Ihrem guten Gefühl.

Wo finde ich eine Hebamme?

Die Diskussion um die Hebammen ist weiterhin in vollem Gange. Wir sind auch beim Thema Geburtshilfe bestens vernetzt. Gerne helfen wir Ihnen dabei, die für Sie beste Hebamme zu finden. Dieser Punkt ist für uns selbstverständlicher Bestandteil unserer Beratung.

Ist ein Geburtsvorbereitungskurs sinnvoll?

Grundsätzlich empfehlen wir die Teilnahme an einem Kurs, in dem werdende Mütter und Paare auf das große Ereignis vorbereitet werden. Zum einen ist das eine fachlich und inhaltlich sinnvolle Zeitinvestition. Zum anderen ist es eine willkommene Gelegenheit, schon vor der Geburt Kontakt zu anderen Eltern zu knüpfen. So manche Freundschaft zwischen Kindern und auch deren Eltern wurde in einem Geburtsvorbereitungskurs angebahnt.